Wer Wie Was



Wie wird behandelt?

Die Therapie beginnt mit der Erhebung der Vorgeschichte und der genauen Diagnostik der Kommunikationsstörung. Eine Zusammenarbeit mit Medizinern, Pädagogen, Ergo- und Physiotherapeuten ist für eine effiziente Sprachtherapie unerlässlich.

Ein soziales, menschliches Miteinander ist ohne Kommunikation nicht denkbar! Die erste Kommunikation fängt schon im Mutterleib an. Dies belegen neuere wissenschaftliche Untersuchungen. Nach der Geburt ist eine körperliche, emotionale und sprachliche Kommunikation mit dem Kind für dessen weitere positive Entwicklung lebenswichtig. Kommunikationsstörungen entstehen dann, wenn das Kind in den o. g. Bereichen Defizite aufweist. Dies kann sich bis in das Erwachsenenalter fortsetzen und evtl. auch bestehen bleiben, wenn keine entsprechende Förderung und/oder Therapie stattfindet.



KONTAKT IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG